AllesDabei!

Willkommen bei der Seite, mit MP3's, Links, Videos, Infos..


Zehnjähriger nach Promille-Exzess wieder fit

Zehnjähriger nach Promille-Exzess wieder fit (Bild: APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild))
Die Erhebungen im Fall jenes Zehnjährigen, der in Gratwein bei Graz eine Flasche "Eristoff Black" geleert hatte und mit mehr als zwei Promille ins Spital gebracht worden war, werden laut Polizei kommende Woche fortgesetzt. Die Antwort auf die Frage, woher er die Wodka-Mixtur hatte, wird über die Art der Anzeige entscheiden. Stefan geht es mittlerweile wieder gut.

Noch ist unklar, wie der Zehnjährige zu dem 20- prozentigen "Stoff" kam. Erhebungen müssen noch geführt werden. Wenn der Bub das süße Partygetränk aber zum Beispiel seinen Eltern heimlich weggenommen hat (was diese vehement bestreiten), müssen die Erziehungsberechtigten mit einer Verwaltungsstrafe rechnen.

Anzeige wegen Körperverletzung möglich
Dasselbe würde auch auf jene verantwortliche Person eines Supermarktes zukommen, die das Kind im Besitz von Alkohol passieren ließ. Sollte allerdings eine Person ab 14 Jahren dem Buben den Wodka geschenkt und ihn angestiftet haben, muss sie mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Seine Alkohol- Erfahrung inklusive Krankenhausaufenthalt hat Stefan nach Informationen der "Steirerkrone" ohne gesundheitliche Folgen überstanden. Er ist jetzt wieder bei seinen Eltern - und hat vom Alkohol die Nase voll.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!